Zahnpflege

Zahngesundheit bei unseren Hunden ist sehr wichtig.

„An der Wurzel hängt das ganze Leben und Gesundheit“

 

Früher konnten die Hunde jagen und große Beute reißen.

So haben sie durch das raus reißen großer Stücke ihre Kaumuskulatur gestärkt und die Zähne mit fleischigen Knochen gereinigt.

Die Nahrung war natürlich, nicht mit Kohlenhydraten versehen, ohne Zucker, ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel!

Das alle führt dazu, dass die Zahngesundheit unserer Hunde leidet!

Dazu wurden viele Rassen so gezüchtet, dass die nur noch sehr kleine und kurze Schnauze haben, das Gebiss deformierte sich, es kommt immer häufiger zu Fehlstellungen des Kiefers.

 

Tipp!!!

  • achtet beim Kauf von euren Hunden auf gesunde und nicht überzüchtete Hunderassen.

  • füttert eure Hunde natürlich, ohne Kohlenhydrate und Zucker

  • bietet euren Hunden große Fleischstücke und fleischige Knochen an

  • fordert eure Hunde nicht zum Zähren auf, vor allem nicht in der Zahnungsphase (4-6 Monat)

  • übt regelmäßig die Untersuchung der Schnauze und Zähne

  • übt früh genug das abbürsten der Zähne mit Fingerling oder Kinderzahnbürste

  • vermeidet Fertigprodukte zur Zahnreinigung, da diese oft zuckerhaltig sind

  • wie auch bei Kindern vermeidet Fastfood, frisches essen ist immer besser!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Swetlana Fitz