Hitzeschlag

Gefahr Hitzeschlag!

 

Bei zu sehr warmen Temperaturen gibt es für Hunde nur wenig Möglichkeit Ihre Körperwärme zu regulieren und sich und Pfoten vor Hitze zu schützen.

 

Deshalb sollten Sie besonders drauf achten, Ihr Tier nicht zu überfordern durch Training oder sportliche Aktivitäten. Schützen Sie die Pfoten in dem Sie Ihrem Hund Schuhe anziehen oder einfach Asphaltstrecken meidet.

 

Gehen Sie nicht in der Mittagssonne spazieren, verlegen Sie es auf morgens und abends.

Schützen Sie Ihren Hund vor Sonnenstrahlen, Hitzeschlag und Sonnenstich in einem schattigen Plätzchen im Garten aber auch im Urlaub am Stand!

 

Hunde die eine Maulschlaufe tragen müssen, können nur sehr bedingst hecheln und Ihre Körpertemperatur regeln. Da empfiehlt sich lieber ein Maulkorb aus Leder, Stall oder Kunststoff.

 

Bei all den Warnungen gibt es leider immer noch Hundehalter die Ihre Hunde im Sommer, bei der Hitze im Auto lassen.

Diese Gefahr Auto, sollten Sie nicht unterschätzen!!!

Schon in sehr kurzer Zeit kann Ihr Auto zu Sauna werden, und damit eine tödliche Falle für Ihren Hund!!!

 

 

 

Ein Hund kann seine Körpertemperatur nur durch hecheln steuern, die Schweißdrüsen an den Pfoten reichen dafür nicht aus!!!

 

Symptome für Hitzeschlag: Unruhe

hohe Temperatur 41° und mehr

starkes hecheln

schnelle flache Atmung

stark gerötete Zunge

glasige Augen

Erschöpfung

Schock

 

Erste Maßnahme!!! Sofort Schatten aufsuchen

Mit feuchten Tüchern an den Gliedmaßen und Kopf runter kühlen

(niemals mit kaltem Wasser übergießen!)

Wasser zum trinken anbieten

Bei Anfällen Tierarzt aufsuchen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Swetlana Fitz